Trainer*innen Kampfsport und Kampfkunst - Sieglarer Turnverein

Direkt zum Seiteninhalt

Trainer*innen Kampfsport und Kampfkunst

ÜBER UNS > TRAINER*INNEN
Unsere Trainer*innen.
Kampfsport
__________________________________________________________
Peter Bahn
Peter Bahn
____________________
Trainer für Selbstverteidigung
Gründer der Black Eagles, Abteilungsleiter Kampfsport & Kampfkunst

Jahrgang 1949, verheiratet, 4 Kinder

1973 bis 1980 ASV Sankt Augustin als Judoka, auch als Trainer des Nachwuchses. Graduierung: 2. Judo-Kyugrad
1978 bis 1981 Training beim DVWS (Ju-Jitsu)
1987 bis 12/2020 Eintritt in die Nahkampfgruppe Black Eagle e.V., Sankt Augustin
Graduierung: 1. Toan (Dan) Prüfung 28.06.1992 bei Großmeister Manfred Eckert, Deutsche Wushu
Federation, Verband Nordrhein-Westfalen e.V.
2016 bis 12/2020 Leiter des Seniorentrainings Budokan Black Eagle e.V., Sankt Augustin

Beruf Heilpraktiker, Schwerpunkt manuelle Orthopädie
Zu Peters Übungsstunden
Antonius Meisenberg 3. Dan Aikido
Trainerin SV Mädchen
Trainerin Judo
Antonius Meisenberg
____________________
3. DAN AIKIDO
2009 begann ich bei Hans Jürgen Klages, 6. Dan Aikikai, Aikido zu trainieren.
Seit er seine Schule 2019 an Bodo Rödel, ebenfalls 6. Dan übergeben hat, trainiere ich regelmäßig dort und nehme regelmäßig an Lehrgängen von Christian Tissier, 8. Dan, und Philippe Gouttard, 7. Dan teil. Außerdem nehme ich regelmäßig an Lehrgängen der Aikidoföderation teil. 2022 bestand ich die Prüfung zum 3. Dan.
Aikido ist eine relativ moderne defensive japanische Kampfkunst. Im Idealfall geht es darum, einem Angriff so zu begegnen, dass man selbst nicht verletzt wird und auch der Angreifer die Möglichkeit erhält, den gescheiterten Angriff unverletzt zu überstehen. Im Gegensatz zu anderen Kampfsportarten gibt es im Aikido keine Wettbewerbe. Das ermöglicht es, dass Menschen jeglichen Geschlechts und jeglichen Alters zusammen und entsprechend ihren Fähigkeiten trainieren können. Klare und jeweils wechselnde Rollenverteilungen ermöglichen es, dass sich jeder auf seinem Niveau und entsprechend seinen Fähigkeiten weiter entwickeln kann. Regelmäßiges Training fördert die Beweglichkeit, die Koordinationsfähigkeit und das Gespür für den eigenen Körper sowie für die Reaktion des anderen. Trainiert wird auf Judo-Matten mit nackten Füßen. Anfangs kann man mit langer Trainingshose und langärmliger Trainingsjacke trainieren. Wenn man sich für regelmäßiges Training entscheidet, lohnt sich die Anschaffung eines Judo-Anzuges (Gi). Alles Weitere auf der Matte!

Birgit Mahn
____________________

Ausgebildete Trainerin für Gewaltprävention, unterwegs in Schulen und Vereinen bietet Birgit Mahn mit Ihrer Marke echtmutig.de verschiedene Kurse und Workshops mit den Schwerpunkten Selbstbehauptung und sozialem Training vor allem für Kinder und Jugendliche an. Die 48-jährige Mutter von zwei Töchtern will junge Mädchen und Frauen vor allem zum Nein sagen und klare Grenzen setzen ermutigen: „Hinter all meinen Kursen steht das Ziel, dass Menschen in ihre Kraft kommen und bleiben, auch wenn’s mal schwierig wird.“
Lisa Hilbers
____________________
Trainerin für Judo
Ich bin Lisa, 27 Jahre alt und mache seit 22 Jahre Judo. Trainerin bin ich seit 2012.

Ich übernehme ab Januar 2024 das Judo-Training im STV.
Meine Ziele sind es, die Gruppen aufzubauen und zu stärken, Mitglieder fit zu machen für Gürtelprüfungen und Wettkämpfe.
Austausch und Wettkämpfe, gemeinsames Training mit anderen Vereinen etc.

Ich freue mich darauf, euch alle kennen zu lernen!
Zurück zum Seiteninhalt